Zurück

Ohne Silikone: Aus Liebe zu unserem Planeten !

sowimage

Warum werden in der Kosmetik Silikone verwendet?

Silikone besitzen interessante Eigenschaften: Als träge Stoffe bleiben sie auf der Hautoberfläche, ohne die Hautschichten zu durchdringen. Dadurch fühlt sich die Haut äußerst zart an, ein sehr begehrter Effekt.

Je nach Komplexität ihrer Struktur gibt es Silikone mit unterschiedlichen Eigenschaften: 

  • So genannte nicht flüchtige Silikone erleichtern das Auftragen eines Produkts, da sie leicht gleiten. Diese Eigenschaft schätzt man besonders bei Pflege- oder Make-up-Produkten.
  • So genannte flüchtige Silikone verleihen ein „trockenes“ Finish. Dadurch entsteht beim Auftragen eines Pflege- oder Make-up-Produkts kein fettiger oder klebriger Film.

 

sowimage

Sind sie natürlich?

Silikone bestehen aus mehr oder weniger komplexen Ketten aus Silizium und Sauerstoff. Der Ursprung von Silizium ist Kieselsäure, ein Mineral natürlicher  Herkunft, das 60% der Erdkruste ausmacht. Silikone sind daher im Grunde mineralischen Ursprungs und Teil unserer natürlichen Welt.

Um jedoch Silikone aus Silizium und Sauerstoff zu gewinnen, sind komplexe physikalische oder chemische Prozesse erforderlich. Aus diesem Grund werden Silikone nicht mehr als natürliche Inhaltsstoffe klassifiziert, sondern als synthetische.

Warum hat man sich bei Yves Rocher dafür entschieden, die Verwendung von Silikonen in den Produkten einzuschränken?

Trotz ihrer attraktiven Eigenschaften handelt es sich bei Silikonen um synthetische Inhaltsstoffe, die biologisch schwer abbaubar sind.

Da es unser Anliegen ist, unsere Erde zu respektieren und unseren Kundinnen immer natürlichere Formeln anzubieten, grenzen wir die Verwendung von Silikonen in unseren Produktformeln zunehmend ein.

Wir setzen uns dafür ein, die Verwendung von Silikonen in unseren Produkten zu beschränken: 

  1. Seit 2010 nehmen wir eine Vorreiterrolle ein, indem wir auf alle Silikone in unseren Haarpflegeprodukten verzichten, da sie biologisch nicht leicht abbaubar sind.
  2. Alle neu entwickelten, reinigenden und/oder schäumenden Produkte, die mit Wasser abgespült werden, sind frei von Silikonen.
  3. Bei anderen Produktkategorien, die nicht mit Wasser abgespült werden, spielen Silikone in Bezug auf Wirkung und sinnliche Erfahrung eine entscheidende Rolle: Sie erleichtern das Auftragen und verleihen ein geschmeidiges Finish (Lippenstift, Teint-Make-up…). Dennoch setzt sich unsere Forschungsabteilung unaufhörlich dafür ein, Silikone durch natürliche Inhaltsstoffe zu ersetzen oder ihre Verwendung einzuschränken, ohne dass die erwartete Wirkung darunter leidet.

So ist es uns zum Beispiel gelungen, in der Hautpflegelinie PURE CALMILLE Silikone durch flüchtige Öle natürlichen Ursprungs zu ersetzen und dabei den sinnlichen Genuss sowie die Wirkung der Produkte beizubehalten.  

Wussten Sie es schon?

Yves Rocher misst die biologische Abbaubarkeit aller neu entwickelten, reinigenden und schäumenden Produkte, die mit Wasser abgespült werden, und bringt nur die Produkte auf den Markt, die biologisch leicht abgebaut werden.

Teilen