Zurück

Ein engagiertes Jahr bei Yves Rocher

Zum Auftakt des neuen Jahres möchten wir euch berichten, in welchen Bereichen wir unsere Verantwortung gegenüber der Umwelt und unseren Kunden besonders ernst nehmen.

Die Pflanzen-Kosmetik, eine einzigartige Verbindung zur Natur

1959 begründete Monsieur Yves Rocher die gleichnamige Marke für Pflanzen-Kosmetik in der Bretagne. Seit jeher wählt die Marke ihre Inhaltsstoffe mit großer Sorgfalt aus und ist bestrebt möglichst umweltfreundliche Formeln zu entwickeln. Die bleibt auch im Jahr 2020 unser Ziel! Vom hochwirksamen pflanzlichen Wirkstoff bis zu Produktformeln, die immer umwelt- und hautfreundlicher werden: Hier verraten wir euch das Wichtigste!

Damit sich unsere Produkte angenehm anfühlen, gleichzeitig aber wirksam und natürlich sind, wählen wir für ihre Zusammensetzung geeignete Inhaltsstoffe aus. 81% unserer Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs und alle unsere Wirkstoffe sind rein pflanzlich! Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter: Zusätzlich zu den heute 1.300 Inhaltsstoffen, die in der europäischen Gesetzgebung verboten sind, verzichten wir freiwillig auf 300 weitere Stoffe.

sowimage
sowimage
  • Wir sind Vorreiter: Bereits 2 Jahre bevor in Frankreich ein entsprechendes Gesetz verankert wurde, haben wir Mikrokügelchen aus Polyethylen in unseren Peelings durch andere Inhaltsstoffe ersetzt.
  • Seit 2019 verwenden wir in unseren Haarpflegeprodukten keine Polymere mehr, die biologisch nur schwer abbaubar sind.
  • 100% unserer Duschgele und Shampoos sind biologisch leicht abbaubar.

Unser Pflanzenanbau in La Gacilly und weltweit

Unsere ökologische und soziale Verantwortung nehmen wir ernst: Das Dorf La Gacilly in der französischen Bretagne ist und bleibt ein strategischer Standort für Yves Rocher. Die acht charakteristischen Pflanzen unserer Pflegeprodukte werden dort auf 60 Hektar Land biologisch angebaut: Calendula, Kornblume, echte und römische Kamille, Arnika, Malve, Edulis und Eiskraut.

Dabei wird ganz besonders darauf geachtet, die Gesundheit der Böden, der Ökosysteme und der Menschen zu erhalten und zu verbessern. Das so entstehende Gleichgewicht stärkt die Widerstandsfähigkeit der angebauten Pflanzen. Die acht charakteristischen Pflanzen sind in mehr als 30% unserer Produktformeln enthalten.

Die übrigen pflanzlichen Inhaltsstoffe für unsere Pflanzen-Kosmetik stammen aus der ganzen Welt und für ihre Auswahl arbeiten wir mit Partnern zusammen, die unsere Werte teilen. Wir stellen sicher, dass die Bevölkerung vor Ort menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen genießt und ein angemessenes Einkommen erhält.

sowimage
sowimage

Wie sieht es mit der Herstellung und Verpackung unserer Produkte aus?

Nachdem wir bereits den Anbau und die Produktformeln angesprochen haben, kommen wir nun zu den Verpackungen unserer Produkte. 93% unserer Kunststoff-Flacons enthalten recycelten Kunststoff. Dadurch konnten wir im Jahr 2018 424 Tonnen Plastik einsparen! Es ist unser erklärtes Ziel, möglichst viele Produktverpackungen mit recyceltem Kunststoff herzustellen, um einen größeren Impact für die Öko-Bilanz zu erzielen. Zudem planen wir langfristig: Wir verpflichten uns dazu, die in unseren Verpackungen verwendete Kunststoffmenge zu verringern und bis 2025 100% wiederverwertbaren und recycelten Kunststoff einzusetzen.

In unseren Produktionsstätten achten wir zudem auf eine Reduzierung des Wasser- und Stromverbrauchs und investieren in erneuerbare Energien. Vor allem aber stellen wir aktive Überlegungen zur Kreislaufwirtschaft an. So testen wir derzeit die Wiederverwertung von Kartons aus unseren Fabriken, um daraus unsere Weihnachts-Geschenkboxen herzustellen.

Unser gesellschaftliches Engagement: Natur und Umweltschutz

Unsere Verantwortung geht aber noch weiter und umfasst Natur und Umweltschutz auf globaler Ebene. Seit 1991 ist die Marke Yves Rocher wichtigster Förderer der Umweltstiftung Fondation Yves Rocherwelche sich mit zwei großen weltweiten Programmen für den Schutz der Biodiversität einsetzt.

Das erste ist das Programm „100 Millionen Bäume bis 2020“, das die Umweltstiftung Fondation Yves Rocher seit 12 Jahren betreibt. In diesem Jahr ist es soweit:  Die Fondation Yves Rocher wird dieses hochgesteckte Ziel erreichen und in 32 Ländern  zusammen mit 41 Partner-NGOs 100 Millionen Bäume weltweit gepflanzt haben.

Das zweite Programm ist der Umweltpreis „Trophée de Femmes“, der jedes Jahr an engagierte Frauen verliehen wird. Ziel dieses Umweltpreises der Fondation Yves Rocher ist es, diese Frauen, die sich weltweit im Umwelt- und Naturschutz einsetzen, zu würdigen und sie in ihren Projekten zu unterstützen. In den letzten 18 Jahren wurden rund 430 Frauen ausgezeichnet.

Wir setzen unsere Worte in Taten um, damit unser Einsatz für Umwelt und Soziales Wirkung zeigt und kein leeres Versprechen bleibt. Auch im Jahr 2020 werden wir unser verantwortungsvolles Handeln fortsetzen, ganz im Sinne unseres bisherigen und zukünftigen Engagements.

sowimage

Und wofür engagierst du dich ganz besonders? Teil es uns in den Kommentaren mit.

Teilen